Referenzen - Projektvorstellung

Offline-Webapplikation: Inspektoren der Kontrollstelle L-GAV können bei Bedarf Kontrollen auch ohne Internetverbindung durchführen

Die von Comgate realisierte Web-Applikation für die Kontrollstelle L-GAV des Schweizer Gastgewerbes kann nun auch offline verwendet werden. Moderne Web-Applikationen, wie die der Kontrollstelle L-GAV, laufen auf einem Web-Server und benötigen daher einen Zugang zum Internet/Intranet. Web-Applikationen haben gegenüber herkömmlichen Desktop-Anwendungen einige Vorteile: Weil sie in einem Web-Browser laufen, sind sie grösstenteils Geräte- und Betriebssystem unabhängig. Neue Programmversionen können direkt auf dem Web-Server installiert werden. Das mühsame installieren auf jedem Endgerät entfällt.

Der Nachteil: Ohne Internetverbindung läuft gar nichts. Will man offline Arbeiten, braucht es clientseitig eine alternative Applikationsarchitektur, die den Server gänzlich ersetzen kann. Der Client übernimmt die Aufgaben des Servers selbst. Dies gilt auch für die Datenhaltung und -speicherung während des Offline-Betriebs.

Branche: Gastronomie
Dienstleistung: Konzeption, Entwicklung
Technologie: MVC, HTML 5, CSS 3, JavaScript, IndexedDB (HTML5-Datenbank im Browser)
Realisierung: 2015

Ausgangslage

Die Inspektoren der Kontrollstelle führen ihre Kontrollen vor Ort im Betrieb (Restaurant, Hotel) durch. Dabei kommt es oft vor, dass weder ein WLAN genutzt werden kann, noch das 4G-Netz mit ausreichender Übertragungsrate zur Verfügung steht. Damit an diesen Orten nicht auf „Papierbetrieb“ umgestellt werden muss und die Daten abends ins System eingepflegt werden müssen, haben wir die Alternative der Offline-Nutzung geprüft. Dabei sollen die Inspektoren alle für die Kontrolle wichtigen Informationen und Dokumente (PDF’s aus dem Dokumenten Management System DMS) lokal auf ihren Tablets zur Verfügung haben.

Die Hauptfunktion, die offline genutzt werden soll, ist das Durchführen der Kontrollen. Bei der Kontrollstelle L-GAV erfolgt diese über die Datenerfassung in verschiedenen, dynamisch zusammengestellten Workflow-Komponenten. Das Ausdrucken der entsprechenden Kontrollberichte muss ebenfalls vor Ort offline erfolgen können.

Umsetzung

Um die Funktionen für die Kontrollen der Web-Applikation dauerhaft im Web-Browser zu speichern, wird der „Application Cache“ verwendet. Die Daten stehen dem Inspektor offline ebenfalls im Browser, in der „IndexedDB“, zur Verfügung. „IndexedDB“ ist ein neuer, browser-interner, zuverlässiger Datenspeicher (auch für grosse Applikationen). Die Daten werden vor der Kontrolle vom Server auf den Client kopiert. Gleichzeitig wird auch die neuste Version der Web-Applikation in den Browser geladen. Die Dokumente aus dem DMS werden in ein ZIP-File gepackt und lokal auf dem Tablet gespeichert.

Ab jetzt kann die Kontrolle offline erfolgen. Der Inspektor hat alle Informationen offline zur Verfügung. Nach der Kontrolle erfolgt die Synchronisation der eingegebenen oder geänderten Daten auf den Datenbankserver. Dies geschieht meist zuhause im Homeoffice, wo eine gute Internetverbindung besteht. Eine allfällige Nachbearbeitung der Fälle (Fall abschliessen, Nachfolgeworkflow starten, Dokumente einscannen und ins DMS ablegen, etc.) kann jetzt wieder online erfolgen.

Mit der Realisierung der Offline-Kontrollen hat die Kontrollstelle L-GAV einen weiteren Schritt zum papierlosen Büro realisiert. Die Arbeit vor Ort ist jetzt nicht mehr von einer funktionierenden Datenleitung abhängig. Zurzeit gibt es wohl wenige Web-Applikationen von dieser Komplexität, die sowohl online wie offline funktionieren.

Gerne entwickeln wir auch für Ihre Firma Datenbank- und Web-Applikationen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.